Icon
Infos unter Tel.:04941/9 24-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Presse

Richtfest beim Neubau Seniorenheim am Rosentor

Von Inge Meyer Aurich.
„Wir liegen mit dem Erweiterungsbau termingerecht im Zeitplan und haben Mitte Mai das Richtfest gefeiert“, informiert Christoph Nannen, Einrichtungsleitung der Seniorenresidenz am Rosentor in der Auricher Stadtmitte. Der neue dreigeschossige Klinkerbau umfasst insgesamt 42 Betten, so dass die Seniorenresidenz der Peter Janssen Gruppe nach der Fertigstellung des Neubaus insgesamt über rund 98 Pflegebetten verfügt.

„Mit dem Neubau sind wir im August letzten Jahres angefangen und die überwiegend hiesigen Handwerksunternehmen kommen gut voran“, sagt Christoph Nannen, der seit 11 Jahren im Unternehmen beschäftigt ist. Das Grundstück hinter dem Bestandsbau passt für den Neubau an der Fockenbollwerkstraße ideal. Neu in der Anlage sind die sogenannte Premium-Zimmer im Erdgeschoss., Dazu kommen die Komfort- und Standardzimmer in der ersten und zweiten Etage. Die Größe der Zimmer variiert zwischen 18-25 qm Wohnfläche und die Ausstattungsmerkmale sind unterschiedlich. „Es gibt oft Anfragen der Senioren, ob sie zum Beispiel ein Möbelstück mitbringen können oder haben einen Wunsch und diesen möchten wir mit den unterschiedlichen Zimmerkategorien nachkommen“, betont der Einrichtungsleiter.
Der moderne Neubau mit dem roten Klinkerstein und den gelben Farbsteinen passt optisch gut in die Stadtmitte. „Die Eröffnung des Neubaus wird voraussichtlich im November sein“, so Nannen. Mit dem Neubau, der direkt mit dem Bestandgebäude verbunden ist, wird der zentrale Eingang, Empfang und Dienstzimmer in den neuen Räumen umziehen. Zudem gibt es auf jeder Etage einen Speiseraum und einen Aufenthaltsraum und alle Räumlichkeiten sind klimatisiert. Auch die Grün- und Parkflächen am Seniorenheim sollen neu gestaltet werden.
Das Seniorenheim wird im Dreischichtbetrieb geleitet und laut dem Pflegedienstleiter Nannen sind rund 60 Voll- und Teilzeitkräfte dort beschäftigt. „Bislang haben wir wenig Schwierigkeiten, die Stellen zu besetzen“, fügt Nannen hinzu, der selber eine Ausbildung zum Altenpfleger absolvierte. So wird regelmäßig in der Altenpflege, in der Verwaltung und in der Küche ausgebildet.

Für die Peter Janssen Gruppe ist es die 13. Einrichtung. Darüber hinaus wird der Josephinenhof in Wiesmoor derzeit ebenfalss umfangreich erweitert.